Artikel
0 Kommentare

Freiwilligenarbeit

Meine Freude am Eintrefftag
1 Schoggiherz  mit einem persönlichen Spruch…

Zuhören

Menschen,
die ein offenes Ohr haben,
lassen uns aufhorchen.
(Autor unbekannt)

 

Wir sind 9 sehr unterschiedliche Frauen mit einem gemeinsamen Ziel.
4 tolle Kaderleute begleiten und am ersten Nachmittag.

Treffen ist um 13.30 Uhr und tröpfchenweise kommen die Frauen an . Wir starten gemeinsam um 14.00 Uhr mit dem administrativen Teil. Infos über den Verlauf dieses Nachmittages und über den Kurs bis Ende Jahr.
Ich bin wirklich seeehr neugierig was da alles abläuft.

In Kleingruppen reden wir über unsere Erwartungen. Im Plenum tauschen wir uns später aus.
Eine Info – Präsentation lässt mich erahnen was da auf mich zukommt…
Ich freue mich darauf. Lernen ist immer eine gute Sache und regt die grauen Zellen an.
Feedback geben und nehmen wird im theoretischen Teil  angeschaut (http://de.wikipedia.org/wiki/Johari-Fenster und http://www.youtube.com/watch?v=JCGE_nUYHmc).

Und Schwups ist’s Zeit zum Abendessen.
Um 20.00 Uhr treffen wir uns nochmals zu einem lustigen Kennenlern- und Abschlussspiel.

Gegen 21.00 Uhr ist Verabschiedungszeit. Und der Abend kann nach freier Wahl ausklingen. Ich gönn mir eine warme Dusche. Was für ein Genuss.  Wohlig und erfrischt fühle ich mich jetzt.
Ich könnte wieder Bäume ausreissen, winzig kleine :-)!
Bin müde…

Ich freue mich auf den Mittwoch.

Wir treffen uns um  8.30 Uhr im Arbeitsraum.
Schnell sind wir beim neuen Thema des Tages, der Biographiearbeit mit 8 verschiedenen wichtigen Lebensereignissen von Vorbildern… bis zu unseren Zukunftswünschen und – zielen gelandet.
Gemeinsam arbeiten wir daran, oft in 3-er Gruppen, später im Plenum.
Ich durchlebe im Eiltempo diese Zeiten. Mit all seinen Höhen und Tiefen.
Und denke darüber nach – was das für mich bedeutet hat – zum jeweiligen Zeitpunkt…

Nach der Reflektionsrunde verabschiede ich mich von den interessanten neuen Menschen.
Um16.00 Uhr ist Schluss :-)!

Und freue mich bereits aufs nächste Treffen.

Einen Tag danach habe ich die Flipchart – Notizen bekommen. Und nochmals alles Revue passieren lassen…
Diese inspirierenden Gedanken begleiteten mich durch den restlichen Tag.

Noch heute, einen Tag später, denke ich darüber nach…
Das war eine gute Zeit!

Renate G O O D – Coach

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.