Artikel
0 Kommentare

Treffen für unsere FW – Arbeit (2)

Wir sitzen im Kreis zusammen und warten voller Spannung auf das heutige Programm… 🙂

Wie führe ich konstruktive Gespräche als freiwillige Helferin?
Einen Menschen, für kurze Zeit, unterstüzten und begleiten in seiner schwierigen Lebenssituation.

Wir schauen uns 3 Modelle an vom Kommunikationswissenschaftler Friedemann Schulz von Thun (http://de.wikipedia.org/wiki/Kommunikationsstile_nach_Schulz_von_Thun).

1. Der bdürftig-abhängige Stil (ich bin hilflos und überfordert, ich brauche Hilfe von einem Mitmenschen)

2. Der helfende Stil (ich helfe als Ratgeber und Zuhörer)

3. Der selbst-lose Stil (ich bin wertlos – du bist wertvoll, was kann ich tun für dich…)

Zusammen gibt’s 8 unterschiedliche Gesprächsarten, die sich unterschiedlich ergänzen (http://www.germanistik-kommprojekt.uni-oldenburg.de/sites/1/1_08.htm).

Bei meiner Selbstreflektion stelle ich fest – je nach Situation – steige ich in den einen oder anderen Gesprächsstil ein. Buhhh…
Das gibt mir doch schon ganz schöööön  zu denken.
Ist gut, sensibilisiere ich mich für die verschiedenen Gesprächsstile :-).

Ich erkenne Besonderheiten, spezielle Verhaltensweisen und Ressourcen im Kontext zur FW – Arbeit.

Und schon ist der Nachmittag vorüber. Einmal mehr – Neues dazugelernt.

Renate G O O D – Coach

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.