Artikel
0 Kommentare

Der Schnell-Stresstest

Die meisten von uns leben nach dem Motto „Hopp, hopp, bloss nicht schlapp machen. Die nächste Aufgabe wartet schon!“ Doch gleichzeitig wissen wir, dass uns Stress nicht gut tut. Wir blockieren uns, sind nicht mehr so leistungsfähig und fühlen uns unter Druck. Vor allem aber denken wir, ich bin ja wie fremdbestimmt und ausgeliefert.

Wie schön tönt da das englische Wort „stressless“. Ich habe mich im Lexikon schlau gelesen und drei Beschreibungen zu diesem Wort gefunden:

– ohne Anstrengung
 – ohne Stress
 – spannungsfrei

Wenn wir den Stress loslassen möchten, müssen wir ihn uns näher ansehen:

Wie gross ist Ihr Stresspegel jetzt in diesem Moment?

Diese Einschätzung zeigt Ihnen – wo Sie jetzt stehen.
Ist das für Sie in Ordnung?

Die Lösung, weniger gestresst durchs Leben zu hetzen, liegt immer in der Selbstbestimmung. Wir können nicht immer alle Umstände verändern, Termine verschieben oder für alles, was zu tun ist, die Kontrolle übernehmen. Aber wir können unsere eigene Haltung und unseren Handlungsspielraum ausschöpfen, anstatt uns passiv dem Stress-Strudel hinzugeben.

Was sind Ihre Tipps, wenn der Stress zu groß wird: Wie hauen Sie „die Bremse“ rein? Wie sorgen Sie dafür, wieder einen klaren Kopf zu bekommen? Wie werden Sie ‚stressless‘?

Renate G O O D – Coach

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.